Startseite
BTTInfo
TanzInfo
BTTaktuell"
Index
Links/Partner
Kontakt
Tanzarten
Tanzmusik
Tanzpalast
Tanztypen
Tanzveranstaltg.
Tanzkurse

Die Musik im Boogie Tanz Treff

Sie ist vielseitig, ausgefallen und echt: die Musik, auf die wir im BTT tanzen. Sie stammt aus der Zeit der 30er, 40er und 50er Jahre, aus England, Frankreich, Deutschland, Schweden und natürlich aus Amerika. Von Jazz bis Rock 'n' Roll, von zum Umfallen langsam bis zum Umfallen schnell, von flauschig weich bis peitschend hart, von durchlaufend bis voller Stops, von Minicombo bis Big Band. Schwarz und/oder weiß. Mit Betonung auf 2 und 4. Es wird dir nicht langweilig, wir versprechen's dir. Nur: herumsitzen wirst du mit dieser Musikeinspeisung sicher nicht. Dann schon eher fast ununterbrochen auf dem Parkett tanzen. Unser DJ stellt für einen BTT-Tanzabend jeweils ein anderes Repertoire zusammen, das er aus ca. 1000 CDs auswählt.

Es folgt ein stark verkürzter Musik-Überblick für dich (nur die wichtigsten Musikstile).

Big-Band-Swing

Nach Minstrel, Ragtime, Spiritual, Gospel, Blues, New Orleans, Mississippi, Heebie-jeebies und Chicago Jazz wurde der Jazzstil Swing geboren. Die ersten Arrangements mit erster, reifer Ausprägung von typischem Big-Band-Swing schuf Fletcher Henderson. Seit 1925 brachten die Arrangements zunächst die Henderson-Band nach oben, sie wurde allerdings 1934 aufgelöst. Henderson verkaufte seine Arrangements an Benny Goodman und arrangierte weitere für ihn. Benny Goodman schaffte es bis zum "King of Swing". Sein Orchester hatte 1938 den Höhepunkt seiner Laufbahn erreicht. Einige ehemalige Solisten des Benny Goodman Orchesters (Harry James, Gene Krupa und Lionel Hampton) gründeten eigene Bands. Weitere Big Bands dieser Zeit: Duke Ellington, Count Basie, Chick Webb, Cab Calloway, Glenn Miller, Artie Shaw, Tommy und Jimmy Dorsey, etc... Bis 1948/49 wurden die meisten Big-Bands wieder aufgelöst. Auf Big-Band-Swing kannst du hauptsächlich Lindy Hop und teilweise Boogie Woogie tanzen.

Beispiel:
Benny Goodman: Christopher Columbus
(A. Razaf, L. Berry), 2 min 28 sec, Lindy Hop Tanz

Rhythm & Blues

Einige Stilelemente des Swing wurden ab 1941 von einer neuen, städtisch-afroamerikanischen Populärmusik übernommen, dem Rhythm & Blues (auch R & B). Das "Rhythm" soll als Anregung zum Tanzen verstanden werden. R & B diente zur Unterhaltung und war gutgelaunte Tanzmusik. Schwarze sangen von einer Combo und von elektrischen Musikinstrumenten begleitet. R & B gilt als Vorläufer des weißen Rock 'n' Roll. Die Einordung ist nicht immer einfach. Und es gibt Mischformen wie schwarzer Rock 'n' Roll und weißer Rhythm & Blues. Du kannst sehr schön Boogie Woogie darauf tanzen.

Beispiel:
Wynonie Harris: Teardrops From My Eyes
(Toombs), 2 min 50 sec, Boogie Woogie Tanz

Rock 'n' Roll

Rock 'n' Roll kann man als musikalisch und sprachlich geglättete Form des Rhythm & Blues bezeichnen, also mit weniger anstößigem Text, mit modernerem Sound und rockigerem Rhythmus. Du kannst sehr schön Boogie Woogie darauf tanzen.

Beispiel:
Billy Lee Riley: Red Hot
(Emerson), 2 min 29 sec, Boogie Woogie Tanz

Deutsche Schlager der 50er Jahre

Es gibt zahlreiche tanzbare alte deutsche Schlager. Du kannst dich mit Boogie Woogie Schritten und passender Interpretation der Musik und des Textes dazu richtig austoben.

Beispiel:
Renee Franke: Krähwinkel Boogie
(Michael Jary, Bruno Balz, Hans Bradtke),
3 min 17 sec, Boogie Woogie Tanz

Shim Sham Musik

Shim Sham ist ein amerikanischer Gruppentanz, mit dem sich Step-, Lindy Hop- und Boogie Woogie Tänzer gelegentlich aufwärmen. Im Boogie Tanz Treff tanzen wir Shim Sham an manchen Übungssonntagen, aber auch auf Boogie Partys. Die von uns dabei verwendete Musik stammt aus dem Jahre 1939.

Shim Sham Musik:
Jimmy Lunceford: Tain't What You Do
(S. Oliver, J. Young), 3 min 04 sec, Shim Sham

Madison Musik

Madison ist ein amerikanischer Gruppentanz, der auf Partys getanzt wurde. Es gibt nur ein dazu passendes Musikstück.

Madison Musik:
Ray Bryant Combo: The Madison-Time
3 min 05 sec, Madison

Neo-Swing

Auch in unseren Tagen gibt's Swing-Bands, die den alten, klassischen Swing aus den 30er/40er Jahren etwas aufgepeppter und mit modernen Instrumenten wiederaufleben lassen. Die neue Musik hört sich an, als ob sich der alte Swing gleich direkt zu einem swingenden Rock 'n' Roll fortentwickelt hätte. Ganz schön fetzig teilweise! Du kannst sehr gut East Coast Swing darauf tanzen, manchmal auch Boogie Woogie.

Beispiel:
Colin James And The Little Big Band II:
Somethin's Goin' On In My Room (Alvin & Scott Johnson),
2 min 35 sec, East Coast Swing Tanz

Twist, der musikalische Drehwurm

Auf diese Musik aus den 60er Jahren tanzst du mit dem ganzen Rumpf und mit allen Gliedern. Pass nur auf, dass du nicht den Boden unter den Füßen verlierst und aus dem Gleichgewicht gerätst. It's Peppermint Twist Time! Musik für Deutschlands schönstes Ärgernis.

Beispiel:
Jack Hammer: Kissin' Twist
(Burroughs, Vano), 2 min 25 sec, Twist Tanz

Musik vor Boogie Party Beginn

Von 19.00 Uhr (Einlass) bis 20.00 Uhr (Beginn) spielt der BTT-DJ bei internen und öffentlichen Boogie Partys Musik aus den 30er bis 50er Jahren nur zum Anhören, um der Veranstaltung einen besonderen Touch zu geben. Darunter befinden sich Musiktitel von alten Filmen, Jazzmusik, Instrumental Rock 'n' Roll, Easy Listenings, etc...

Beispiel:
Persy Faith & His Orchestra: The Song From Moulin Rouge
(Georges Auric, William Engvick),
3 min 18 sec, Easy Listenings/Walzer